Blog - Interaktive 3D Produktpräsentation

Interaktive 3D Produktpräsentationen online

Felix Jöchner, 1 Dezember 2020

Ist es bei dem heutigen Stand der Technik möglich, online ein einzigartiges persönliches Erlebnis anzubieten, wie auf einer Messe?

Häufig kommen Innovationen aus dem Mittelstand. Vor allem in Deutschland, das Land der “Hidden Champions”. Hier werden vom Mittelstand regelmäßig innovative und qualitativ hochwertige Produkte entwickelt. Oft entstehen in den kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMUs) die Probleme genau auf der anderen Seite. Und zwar dann, wenn es darum geht, diese Produkte zu vermarkten. In den KMUs sind die Marketingbudgets, Ressourcen und die Reichweite nun mal viel kleiner als in den großen Unternehmen. Besonders Hersteller von komplexen und erklärungsbedürftigen Produkten haben hier Schwierigkeiten, die richtigen Kommunikationswege zu finden. Weil der eigene Firmenname nicht bekannt ist, fehlt das Vertrauen von Kundenseite. Aber auch dann, wenn es darum geht, talentierte Mitarbeiter zu finden.

Bisher konnten die großen Messen hier Abhilfe schaffen. Vor allem im produzierenden Gewerbe übernehmen Messen für KMUs wichtige Funktionen.

Messen sind sehr effektive Kommunikationswege. Anbieter können ihre neuen Produkte oder Dienstleistungen optimal präsentieren, erklären und direkt verkaufen. Hier entsteht eine Produktpräsentation mit persönlichem Erlebnischarakter. Aus der Produktpräsentation kann ein Kundenerlebnis gemacht werden und somit kann Vertrauen aufgebaut und Begeisterung hervorgerufen werden.

Die Visualisierung und Erklärung von komplizierten Produkten macht die Vermarktung viel einfacher. Es stellt sich natürlich die Frage, ob es möglich ist, Interessenten auf ähnliche Art und Weise über die Internetseite anzusprechen?

Vor allem in Zeiten von Corona und auch in Zeiten der Digitalisierung. Kunden sind es gewohnt, sich bequem von zu Hause aus über Produkte und Möglichkeiten zu informieren. Darum ist es für KMUs an der Zeit, Innovationsstärke auch auf der Internetseite zu demonstrieren. Viele Kommunikationsstrategien haben bereits vor der Coronazeit auf den Onlineauftritt gesetzt.  

Doch ist es bei dem heutigen Stand der Technik möglich, online ein einzigartiges persönliches Erlebnis anzubieten, wie auf einer Messe? 

Unserer Meinung nach, ja, es ist möglich!

Die ehemals für Computerspiele entwickelte Gaming Engine Unity bietet hier nahezu grenzenlose Möglichkeiten, um einzigartige Kundenerlebnisse im Web zu erstellen. Von Film-Animationen oder 3D-visualisierbaren Konfiguratoren bis hin zur 3D-Visualisierung von CAD Layouts aus Architektur, Ingenieurwesen & Bauwesen ist alles vorstellbar. Es lohnt sich, einen Blick auf die Unity Webseite zu werfen, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Unity ist ebenfalls dafür geschaffen, Virtual Reality und Augmented Reality zu programmieren. Das erweitert die Anzahl der Möglichkeiten für Produktpräsentationen enorm. 

Ein Beispiel:

Es ist vorstellbar, für einen Modulbauhersteller eine Software für die Webseite zu erarbeiten, mit welcher der Kunde ein fertiges Haus visuell in 3D konfiguriert und layoutet. Die Software kann so programmiert werden, dass der Kunde das Haus mit einer VR-Brille von innen erkundet und weiter konfiguriert. Des Weiteren kann man dieses konfigurierte Haus mit Augmented Reality auf den potenziellen Bauplatz projizieren. So sieht der Kunde, wie es aussieht, wenn das Haus später mal in der Landschaft steht. Dazu ist nur ein Smartphone oder ein sonstiges Gerät mit einem Bildschirm und einer Frontkamera nötig. 

Voilà. Fertig ist das einzigartige Kundenerlebnis.

Aber das ist nur einer von vielen möglichen Anwendungsbereichen.

Felix Jöchner